Zwetschgen-Apfel-Streusel (AIP∗Paleo∗Glutenfrei∗Vegan)

Zwetschgen-Apfel-Streusel

AIPPaleoGlutenfreiVegan

Manchmal muss es eben doch etwas Kuchen sein. Gelegenheiten gibt es viele und die Versuchungen sind groß. Da kommt ein Rezept mit frischen Früchten und kurzer Zubereitungszeit genau richtig.

Backen ohne klassisches Mehl

Eine der Herausforderungen im Autoimmunprotokoll ist das Backen. Getreidemehl kommt nicht in Frage. Auch Nussmehle sind nicht AIP-konform. Viele Rezepte basieren daher auf Kokosmehl oder Bananenmehl. Beide bringen allerdings auch einen Eigengeschmack mit und werden zudem nicht von jedem vertragen.

Wir haben eine gute Alternative zu Getreide im Erdmandelmehl gefunden. Damit backen wir zum Beispiel unsere Ananas-Limetten-Tarte. Doch für unseren Streusel haben wir ein weiteres Mehl entdeckt.

Maniokmehl – 100 Prozent AIP und toll im Geschmack

Maniok, auch bekannt als Cassava, liefert ein wunderbares Mehl für das Backen im AIP. Maniokmehl ist glutenfrei und kommt dem Geschmack von Getreidemehl sehr nah. Das macht Maniokmehl unserer Meinung nach extrem attraktiv. Mit unserem Rezept kannst du es gleich einmal ausprobieren.

Wir wünschen dir viel Freude beim Backen und natürlich guten Appetit. 🙂

Maniokmehl? Wo bekomme ich das denn?

Wir benutzen RUUT Maniokmehl. Mit einem Klick hier kannst du es ganz bequem online bestellen.

Zwetschgen-Apfel-Streusel mit Maniokmehl
Unser Zwetschgen-Apfel-Streusel mit Maniokmehl

Rezept für Zwetschgen-Apfel-Streusel

AIPPaleoGlutenfreiVegan*

 

Vorbereitungszeit für die Füllung:

ca. 15 Minuten

TIPP: Bereite die Füllung schon am Vortag zu, dann kann sie gut durchziehen.

 

Zubereitungsszeit:

ca. 20 Minuten

 

Küchenzubehör:

Zutaten für 6 Personen:

Für die Füllung:

Für die Streusel:

TIPP: Weitere AIP-freundliche Nahrungsmittel und vieles mehr findest Du in unserem AIP-Shop.

Zubereitung der Füllung:

  • Wasche und entkerne die Äpfel und Zwetschgen. Schneide sie anschließend in mundgerechte Stücke und gib alles in deine Ofenform.
  • Füge den Saft einer halben Zitrone hinzu.
  • Gib den Kokosblütenzucker, Zimt und Macis ebenfalls in deine Ofenform. Mische alles gut durch.

TIPP: Für ein volles Aroma lasse die Füllung einige Stunden im Kühlschrank ziehen. Alternativ kannst du sie aber auch sofort weiterverwenden.

Zubereitung der Streusel:

  • Gib das Maniokmehl und das Salz in eine Rührschüssel.
  • Füge unter stetigem Rühren das Wasser, das flüssige Kokosöl, den Ahornsirup und den Vanilleextrakt hinzu, bis sich Streusel bilden. Falls notwendig, gib noch ein wenig mehr Wasser hinzu.

Letzte Schritte:

  • Heize den Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vor.
  • Gib die Streusel auf die Füllung in der Ofenform und verteile sie gleichmäßig.
  • Backe für 30 Minuten.

Der Zwetschgen-Apfel-Streusel schmeckt am besten, wenn er noch warm ist. Bon Appetit!

* Dieses Rezept enthält Amazon-Partner-Links. Wenn du über einen Partnerlink einkaufst, zahlt Amazon uns eine kleine Provision. Du bezahlst in diesem Fall selbstverständlich NICHT mehr – du unterstützt uns dadurch aber bei unserer Arbeit an diesem Blog. Lieben Dank für deine Wertschätzung!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

 

Merken

5 thoughts on “Zwetschgen-Apfel-Streusel (AIP∗Paleo∗Glutenfrei∗Vegan)”

  1. Hallo,
    ich habe Hashimoto und bin jetzt seit drei Wochen dabei mich nach dem AIP zu ernähren. Ich bin noch ohne Medikamente, war jedoch ständig krank, erschöpft und hatte dauerhaft Gliederschmerzen. Vom Hausarzt fühlte ich mich unverstanden bzw. wurde ich belächelt. Schon drei Tage nach der Ernährungsumstellung fühlte ich mich wohler und fitter den je. Da ich für meine Kinder extra koche, ist es zwischendurch mühsam, trotzdem lohnt sich der Aufwand.
    Zu Beginn war ich etwas überfordert, was esse ich wann…mittlerweile habe ich eine gewisse Routine-dank eurer Rezepte.
    LG Daniela

    1. Liebe Daniela, wir freuen uns sehr darüber, dir mit unserer Website helfen zu können und möchten dir ganz viel Mut machen! Aller Anfang ist schwer, doch vieles wird bald selbstverständlich und damit ganz einfach für dich sein. Wir wünschen dir viel Kraft auf deinem Weg und eine gute Gesundheit.

  2. Das ist wirklich eine tolle Sache, die ihr da macht, riesen Kompliment!!!
    Ich weiß noch nicht lange von meiner Hashimotoerkrankung und bin gerade am Informieren, Recherchieren und ‘Flüchten’ vor dem von mir so sehr verhassten Thyrex, das ich nicht einnehmen will und kann.
    Darum nun auf der Suche nach Perspektiven.
    Die AIP ist für mich ein riesiges Fragezeichen, aber dank dieser Ideen und Erklärungen um einiges klarer und verständlicher.
    Vielen Dank!
    Alexandra

    1. Liebe Alexandra, so ein Lob tut gut, vielen Dank dafür! Für Menschen wie dich arbeiten wir an diesem Blog. Wenn wir einen Beitrag zu deiner Gesundheit leisten können, dann macht uns das sehr glücklich. Wir wünschen dir viel Erfolg mit dem Autoimmunprotokoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.