Entenkeulen à l’orange

Entenkeulen à l’orange mit Wintergemüse

AIPPaleoGlutenfrei

Ein Gänsebraten ist viel zu groß und einfach auch zu aufwendig? Ein Hähnchen ist dir zu langweilig? Dann ist eine Ente genau das Richtige für dich! Dabei muss es auch nicht gleich ein ganzer Vogel sein. Entenkeulen AIP – konform zuzubereiten ist vergleichsweise sehr leicht. Auf dem Teller duften und schmecken sie dann aber genauso gut wie ein kompletter Braten. 🙂

Entenkeulen kann man das ganze Jahr hindurch genießen

Enten sind eng mit Gänsen verwandt. Seit Jahrtausenden schätzt der Mensch die Ente für ihr Fleisch, ihre Eier und ihre Federn. In Europa und Asien hat man darum sogar einige Arten domestiziert. Entsprechend haben wir heute ein saisonales Angebot an Wildenten und ein ganzjähriges Angebot an Zuchtenten.

Besondere Beachtung findet die Ente bei uns vor allem in der kalten Jahreszeit. Darum haben wir uns für ein Gericht mit Wintergemüse entschieden. Der leicht bittere Geschmack von Rosenkohl trifft auf die Süße der Pastinake. Die Gewürze Macis und Zimt schaffen eine vorweihnachtliche Atmosphäre. Die Orangennote ergänzt sich sehr gut mit den Röstaromen der Entenkeulen.

Wir mögen an diesem Rezept auch ganz besonders die einfache und schnelle Zubereitung. So bleibt mehr Zeit zum gemeinsamen Genießen.

Wir wünschen dir viel Freude beim Kochen und natürlich guten Appetit. 🙂

Entenkeulen mit Wintergemüse (AIP∗Paleo∗Glutenfrei)
Servierfertig: Unsere knusprigen Entenkeulen à l’orange mit geröstetem Wintergemüse (AIP∗Paleo∗Glutenfrei)

Rezept für Entenkeulen à l’orange mit Wintergemüse

AIPPaleoGlutenfrei*

 

Vorbereitungsszeit:

ca. 30 Minuten

Tiefgekühlte Entenkeulen solltest du 24 Stunden vor der Zubereitung zum Auftauen auf die niedrigste Platte direkt über dem Gemüsefach deines Kühlschranks legen.

 

Garzeit:

ca. 70 Minuten

 

Küchenzubehör:

 

Zutaten für 2 Portionen:

  • 300 g Rosenkohl
  • 300 g Pastinake
  • 50 ml Olivenöl
  • ¼ TL Zimt
  • 2 Prisen Macis
  • ¼ TL Salz
  • 2 mittelgroße Orangen
  • 2 Entenkeulen á 250 g
  • 2 TL Salz (je 1 TL pro Keule)

TIPP: Weitere AIP-freundliche Nahrungsmittel und vieles mehr findest Du in unserem AIP-Shop.

 

Zubereitung:

  • Stelle deinen Backofen zum Vorheizen auf 180 °C Ober-/Unterhitze ein und schalte ihn an.
  • Putze die Rosenkohlköpchen, entferne jeweils den Strunk und bei Bedarf auch welke Blätter.
  • Wasche die Pastinaken und schneide sie in mundgerechte Stifte. (Wenn es sich nicht um Bio-Ware handelt, solltest du die Pastinaken schälen!)
  • Gib den Rosenkohl und die Pastinaken in deine große Ofenform. Vermische anschließend mit Olivenöl, Zimt, Macis und Salz.
  • Schäle die Orangen, schneide sie in Scheiben und verteile diese auf dem vorbereiteten Gemüse.

 

  • Wasche die Entenkeulen, tupfe sie anschließend trocken und reibe sie mit Salz ein.
  • Gib die Keulen mit der Hautseite nach oben auf das vorbereitetet Gemüsebett in deiner Ofenform.
  • Fülle deine mittlere Ofenform mit Wasser und stelle sie auf den Boden des vorgeheizten Ofens.
  • Schiebe anschließend deine große Ofenform auf einem Rost bei mittlerer Position in den Ofen.
  • Gare für 30 Minuten.
  • Hole die große Ofenform aus dem Ofen, um die Keulen zu wenden. Fülle ggf. dein Wassergefäß noch einmal auf.
  • Gare für weitere 30 Minuten.

 

  • Nach insgesamt 60 Minuten Garzeit nimmst du die große Ofenform erneut aus dem Ofen, diesmal um die Fleischtemperatur zu prüfen. Die Keulen sollten im Inneren eine Temperatur von mindestens 75 °C aufweisen. Ist das nicht der Fall, dann gare für einige Minuten nach.
  • Stimmt die Fleischtemperatur, dann entnimm auch die Wasserschale und stelle deinen Backofen auf den Grillmodus bei 275 °C ein.
  • Wende die obere Schicht des Gemüses, damit es nicht anbrennt. Stich die Hautseite der Entenkeulen mit dem Küchenthermometer gleichmäßig und leicht ein, damit das Fett beim Garen austreten kann.
  • Drehe die Entenkeulen mit der Hautseite nach unten und gib die Form zurück in den Ofen. Grille für 1-2 Minuten oder so lange, bis du den gewünschten Bräunungsgrad der Keulen erreicht hast. Beobachte den Bräunungsprozess gut und reagiere zügig!
  • Entnimm die Ofenschale. Drehe die Keulen wieder zurück. Sie liegen nun mit der Hautseite nach oben. Grille für weitere 8-10 Minuten oder bis du den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hast. Stelle dann den Ofen ab und lass die Form für weitere 15 Minuten im Ofen.

Bon Appetit!

 

* Dieses Rezept enthält Amazon-Partner-Links. Wenn du über einen Partnerlink einkaufst, zahlt Amazon uns eine kleine Provision. Du bezahlst in diesem Fall selbstverständlich NICHT mehr – du unterstützt uns dadurch aber bei unserer Arbeit an diesem Blog. Lieben Dank für deine Wertschätzung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.