AIP-Pfannkuchen

Rezept für Pfannkuchen (AIP und Paleo freundlich)

 

AIP-Pancakes ohne Getreide, Ei und Milch.

 

Es ist Sonntagmorgen. Eine anstrengende Woche liegt hinter mir und ich denke an ein entspanntes Frühstück mit meiner Familie. »Standardroutine, alles wie immer im AIP?« frage ich mich. Ein Gemüse-Smoothie oder ein Salat mit Sardinen sind unter der Woche auch zum Frühstück für mich vollkommen ok.

Aber hey, es ist Sonntag! Vielleicht doch einmal etwas anderes? Schließlich gibt auch das Autoimmunprotokoll eine ganze Menge Variationsspielraum. Mein Blick fällt auf meine kleine Tochter, die neben mir auf der Couch sitzt und ein neues Kinderbuch liest. Ich stupse sie an und frage: »Was würdest du jetzt am liebsten frühstücken, du hast die freie Wahl?« Leuchtende Kinderaugen strahlen mich an und mit einem breiten Lächeln antwortet sie langgezogen: »Pfannkuchen«.

Alles klar, Pfannkuchen also. »Die kann ich doch auch AIP-konform machen« denke ich. Nach einem kurzen Check der Vorräte stelle ich fest, dass ich noch eine ganze Packung Kochbananenmehl zuhause habe. Damit ist es beschlossen. Während ich die Pfannkuchen mache, kreiert meine kleine Tochter das Topping aus reifen Bananen und gefrorenen Himbeeren.

Ich liebe diese Momente in der Küche, in denen wir alle gemeinsam an einer tollen Mahlzeit basteln. Wenn meine kleine Tochter sich dann ihre winzige Küchenschürze umbindet, signalisiert sie: »Ich bin jetzt ganz professionell und konzentriert mit der Zubereitung einer leckeren Mahlzeit für uns alle beschäftigt«. Zu sehen, wie sie Spass dabei hat etwas zuzubereiten, dass gut tut und gut schmeckt, macht mich an diesem Sonntag wieder unglaublich glücklich.

Eine halbe Stunde später schaue ich meiner Tochter erneut zu. Genüßlich macht sie sich über ihren Pfannkuchen her und ist selig. Mission Sonntagsfrühstück geglückt.

Und so wird’s gemacht:

Der AIP-Pfannkuchen-Teig in der Pfanne.
Fast fertig zum Wenden.
Lass die Pfannkuchen auf Küchenpapier abtropfen.
Lass die Pfannkuchen abtropfen.
Süße AIP-Pfannkuchen-Variante.
Süße AIP-Pfannkuchen-Variante.

 

Rezept für Pfannkuchen (AIP und Paleo freundlich)*

 

Vorbereitungszeit

10 Minuten

Bratzeit

20 Minuten

Zutaten

Zubereitung

  1. Verrühre alle festen Bestandteile in einer Schüssel. (Eine Küchenmaschine macht die Zubereitung sehr bequem und einfach.)
  2. Bringe ca. 4 EL Kokosöl zum Schmelzen, bis du 130 ml Öl hast.
  3. Gib 200 ml zimmerwarmes Wasser und das Kokosöl in die Schüssel mit den trockenen Zutaten und verrühre alles zu einem dickflüssigen Teig.
  4. Koche 100 ml Wasser auf.
  5. Vermenge 2 EL Gelatine mit 2 EL lauwarmen Wasser und gib dann unter ständigem Rühren so viel heißes Wasser hinzu (mindestens 4 EL), bis sich die Gelatine vollständig aufgelöst hat.
  6. Gib die flüssige Gelatine unter ständigen Rühren zum vorbereiteten Teig.
  7. Erhitze etwas Kokosöl in einer beschichteten Pfanne und gib je Pfannkuchen etwa 4 EL Teig in die Pfanne.
  8. Brate den Pfannkuchen bei mittlerer Hitze so lange an, bis auch die Oberseite langsam fest wird. Die Unterseite sollte nun knusprig sein und der Pfannkuchen kann gewendet werden.
  9. Gib die Pfannkuchen zum Abkühlen und Abtropfen auf Küchenpapier.
  10. Garniere deinen Pfannkuchen nach Belieben und genieße ihn noch warm.

Die Pfannkuchen lassen sind geschmacklich sowohl süß als auch herzhaft kombinieren. Für eine würzigere Variante lasse den Zucker weg und füge statt dessen etwas mehr Salz und zusätzlich Kräuter oder Speck dazu.

Bon Appétit 🙂 😀 🙂

 

* Dieses Rezept enthält Amazon-Partner-Links. Wenn du über einen Partnerlink einkaufst, zahlt Amazon uns eine kleine Provision. Du bezahlst in diesem Fall selbstverständlich NICHT mehr – du unterstützt uns dadurch aber bei unserer Arbeit an diesem Blog. Lieben Dank für deine Wertschätzung!

 

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

2 thoughts on “AIP-Pfannkuchen”

  1. Wow, die sehen richtig lecker aus. Das Rezept werde ich auf jeden Fall auch einmal ausprobieren und ich bin jetzt schon sehr gespannt darauf, ob ich das ganze auch so lecker hinbekomme, wie es hier bei dir aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.