Bibimbap

Rezept für Bibimbap (AIPPaleoGlutenfrei)*

Bibimbap ist in Korea ein Nationalgericht. Der Name lässt sich in etwa mit „Reis umrühren“ übersetzen. Traditionell gehört entsprechend Reis dazu, aber auch verschiedene Gemüse. Diese werden separat im Wok oder einer Pfanne gebraten. Weitere traditionelle Zutaten sind Rindfleisch und häufig auch ein Ei.

Da leider nicht alle Originalzutaten dieses leckeren und nährstoffreichen Gerichtes AIP-konform sind, haben wir für dich eine entsprechende Adaptation kreiert. Unser AIP Bibimbap enthält Blumenkohl-Reis und das Ei haben wir ganz einfach weggelassen.

Rezept für AIP Bibimbap (Paleo, AIP, Low Carb)
Unser AIP Adaptation des koreanischen Bibimbap. 100 Prozent Paleo -Autoimmunprotokoll (AIP).

Resteverwertung auf koreanische Art

Als klassisches koreanisches Gericht zur Verwertung von Resten gibt es für Bibimbap eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten. Sollte dir etwas in der Zutatenliste nicht zusagen oder fehlen, dann ersetze es ganz einfach durch eine Zutat deiner Wahl. Dieses Gericht gibt dir die Möglichkeit dich frei und kreativ in deiner Küche auszutoben.

Das separate Braten der Zutaten dauert ein wenig länger. Bei guter Vorbereitung des Gemüses fällt das kurze Anbraten zeitlich aber kaum noch ins Gewicht. Am Ende wirst du mit einer gesunden, nährstoffreichen und aromatischen Mahlzeit belohnt werden.

Das Auge isst mit

Traditionell bekommt beim Bibimbap jede einzelne Zutat ihren eigenen Platz in der Bowl. Es wird vor dem Servieren nicht gemischt. Erst am Tisch rührt man mit Stäbchen um. Gegessen wird dann aber mit einem Löffel. Lass es dir schmecken!


Wir schätzen deine Meinung! Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann hinterlasse gerne eine Sternebewertung und einen Kommentar am Ende dieser Seite. Vielen herzlichen Dank dafür.


Bibimbap

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 30 Minuten

Gesamtzeit: 1 Stunde

Kategorie: AIP, Rezepte

Cuisine: Koreanisch

Portionen: 2 Personen

Rezept für AIP Bibimbap (Paleo, AIP, Low Carb)

Bibimbap Rezept | AIP √ Paleo √ Laktosefrei √ Eifrei √Glutenfrei √ und lecker! Eine kunterbunte Bowl voller gesunder und nährstoffreicher Zutaten.

Zutaten

    Zutaten:
  • 200 g Karotten, feine Stifte
  • 200 g Shiitake Pilze, fein geschnitten
  • 100 g Spinat, mundgerechte Stücke
  • 1 Frühlingszwiebel, fein geschnitten
  • 500 g Blumenkohl, fein zerkleinert
  • 200 g Rindersteak
  • Olivenöl zum Braten
    TIPP: Weitere AIP-freundliche Nahrungsmittel und vieles mehr findest Du in unserem AIP-Shop

Anleitung

  1. Schneide die Karotten in kleine Stifte, die Shiitake Pilze und Zwiebeln in schmale Scheiben und den Spinat in kleine Stücke. Gib das Gemüse separat in kleine Schüsseln und stelle sie zur Seite.
  2. Schneide die Röschen des Blumenkohls vom Strunk. Zerkleinere anschließend die Röschen mit einem Universalzerkleinerer zu Blumenkohl-Reis. Alternativ kannst du die Röschen auch mit einer Vierkantreibe auf den mittelgroßen Löchern verarbeiten.
  3. Brate den Blumenkohlreis mit Olivenöl in einem Kochtopf für ca. 10 Minuten an. Rühre dabei regelmäßig um.
  4. Gib alle Zutaten für das Dressing in dein kleines Schraubglas und schüttele es kräftig durch.
  5. Wärme deinen Backofen auf 80 °C vor.
  6. Brate das Fleisch bei mittlerer Hitze in Olivenöl von jeder Seite ca. 3 Minuten an. Gib das Fleisch anschließend auf einem Teller in den vorgewärmten Ofen.
  7. Brate die Karotten im Fleischsaft für 2–3 Minuten an, gib sie in eine kleine Schüssel und stelle sie ebenfalls in den warmen Ofen.
  8. Brate nun die Shiitake Pilze in der Pfanne mit etwas Olivenöl für 2–3 Minuten. Gib sie anschließend in eine kleine Schüssel und stelle diese ebenfalls in den Ofen.
  9. Gib den Spinat und die Frühlingszwiebel in die Pfanne und brate sie mit Olivenöl 3–4 Minuten lang an.
  10. Schneide das Steak in dünne Scheiben.
  11. Gib den Blumenkohlreis zu gleichen Teilen in je eine Bowl.
  12. Teile Steak, Karotten, Pilze, Spinat und Frühlingszwiebeln auf die beiden Bowls auf.
  13. Optional kannst du mit etwas Kimchi und Nori Flocken garnieren.
  14. Schüttele das Dressing noch einmal gut durch, verteile es auf die beiden Bowls und mische abschließend alles gut durch.

Anmerkungen

*Dieses Rezept enthält Amazon-Partner-Links. Wenn du über einen Partnerlink einkaufst, zahlt Amazon uns eine kleine Provision. Du bezahlst in diesem Fall selbstverständlich NICHT mehr – du unterstützt uns dadurch aber bei unserer Arbeit an diesem Blog. Lieben Dank für deine Wertschätzung!

https://hashimoto-co.de/aip-bibimbap

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Gesamtbewertung

Porträt Sabrina und René Bergmann
Melde dich hier für unseren Newsletter an.

N E W S L E T T E R

Profitiere von Infos, Rezepten, exklusiven Inhalten und Aktionen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.