AIP Kimchi

Rezept für Kimchi (AIPPaleoLaktosefreiGlutenfrei)

Hast du schon einmal von Kimchi gehört? In Korea wird seit mehreren tausend Jahren Gemüse durch Fermentation haltbar gemacht und mit Vitaminen angereichert. Was für uns das Sauerkraut, ist in Korea also das Kimchi. Hauptbestandteil ist Chinakohl, der durch Milchsäure-Bakterien vergoren wird. Traditionell verwendet man auch Chilipulver. Darauf haben wir für unser AIP-Kimchi allerdings verzichten müssen. Chili ist nicht AIP-konform.

Unser AIP Kimchi versorgt dich jederzeit mit wertvollen Probiotika

Während der Eliminationsphase des Autoimmunprotokolls kannst du unser Kimchi ohne Bedenken essen. Wir empfehlen es sogar ausdrücklich! Die enthaltenen Probiotika unterstützen ein gesundes Mikrobiom. Außerdem steckt das Ferment voller nährstoffreicher Zutaten und ist dazu noch unglaublich lecker.

AIP Kimchi
Unser AIP Kimchi, für ein starkes Immunsystem und eine gesunde Darmflora. 100 Prozent Paleo -Autoimmunprotokoll (AIP).

Verzehrfertig in wenigen Tagen

Mehr gute Gründe für unser Kimchi braucht es eigentlich nicht. Aber es gibt sie. Sehr praktisch finden wir vor allem die kurze Fermentationszeit. Schon nach drei Tagen kannst du das Kimchi genießen. Dagegen braucht unser antientzündliches Karottenferment ganze sechs Wochen.

Bist du neugierig und möchtest loslegen? Dann probiere jetzt dieses genial einfache Rezept für unser sehr geschmacksintensives AIP Kimchi.


Wir schätzen deine Meinung! Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann hinterlasse gerne eine Sternebewertung und einen Kommentar am Ende dieser Seite. Vielen herzlichen Dank dafür.


Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Gesamtbewertung

Porträt Sabrina und René Bergmann
Melde dich hier für unseren Newsletter an.

N E W S L E T T E R

Profitiere von Infos, Rezepten, exklusiven Inhalten und Aktionen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.