Karottenkuchen

Rezept für saftigen Karottenkuchen (AIPPaleoGlutenfreiVegan)*

Karottenkuchen ist der ideale Begleiter für das Osterfest. Unsere AIP-Variation ist saftig und schnell zubereitet. Neben dem Hauptakteur Karotte haben wir in diesem Rezept auch Apfelmark verwendet. Im Gegensatz zum Apfelmus enthält es keinen zusätzlichen Zucker und dient uns hier als Eiersatz und natürliches Süßungsmittel.

Ein Mehl aus Erdmandeln ersetzt das Getreide. Trotz ihres nussigen, mandelartigen Geschmacks sind Erdmandeln aber keine Nüsse, sondern die Wurzelknollen eines Süßgrases. Damit eignen sie sich wunderbar für das Autoimmunprotokoll.

Als Fettquelle haben wir uns diesmal für natives Olivenöl entschieden. Es eignet sich sehr gut auch zum Backen.

Eine angenehme Säure bekommt unser Karottenkuchen erst ganz zum Schluss mit der Glasur. Sie besteht aus Zitronensaft und Kokosmus.

Unseren veganen Karottenkuchen kann man natürlich auch außerhalb der Ostersaison backen! 😉 Guten Appetit!

Rezept für Karottenkuchen (Paleo - Autoimmunprotokoll)
Unser AIP-Karottenkuchen – ganz ohne raffinierten Zucker, Eier oder Milch

Rezept für Karottenkuchen

  • Portionen: 4 – 6
  • Backzeit: 40 – 50 Minuten
  • Vorbereitungszeit: 20 Minuten
  • Gesamt: 1 Stunde 10 Minuten

Küchenzubehör

Zutaten


TIPP: Weitere AIP-freundliche Nahrungsmittel und vieles mehr findest Du in unserem AIP-Shop.


Anleitung

  1. Mische Erdmandelmehl, Salz, Natron und Zimt in deiner Rührschüssel gut durch.
  2. Gib das Apfelmark dazu und vermenge alles miteinander.
  3. Mische Vanilleextrakt, Olivenöl und Zitronensaft unter und vermenge alles zu einem homogenen Teig.
  4. Schalte den Backofen auf 150 °C Umluft.
  5. Hebe nun die geraspelte Karotte unter deinen Teig.
  6. Bestreiche deine Ofenform mit etwas Olivenöl, fülle den Teig hinein und streiche ihn glatt.
  7. Gib die Ofenform auf die mittlere Schiene deines Ofens.
  8. Prüfe nach 40 Minuten mit einem Zahnstocher, ob der Teig schon fest ist. Klebt der Teig noch, dann backe für weitere 10 Minuten.
  9. Lasse deinen Karottenkuchen komplett auskühlen
  10. Erwärme nun dein Kokosmus bis es leicht cremig ist.
  11. Füge den Zitronensaft hinzu und rühre kräftig durch.
  12. Verteile die Masse mit einem Löffel oder Messerrücken gleichmäßig auf dem Kuchen.
  13. Stelle den Karottenkuchen bis zum Servieren kühl.

Anmerkung

Dieses Rezept enthält Amazon-Partner-Links. Wenn du über einen Partnerlink einkaufst, zahlt Amazon uns eine kleine Provision. Du bezahlst in diesem Fall selbstverständlich NICHT mehr – du unterstützt uns dadurch aber bei unserer Arbeit an diesem Blog.

Lieben Dank für deine Wertschätzung!


HAST DU DIESES REZEPT AUSPROBIERT? Dann verlinke dein Ergebnis einfach mit @hashimoto.und.co auf Instagram. Wir freuen uns auf deine Kreationen!


Porträt Sabrina und René Bergmann
Melde dich hier für unseren Newsletter an.

N E W S L E T T E R

Profitiere von Infos, Rezepten, exklusiven Inhalten und Aktionen!


2 thoughts on “Karottenkuchen”

    1. Liebe Sina,
      unsere Bücher gibt es nur als eBooks. Die Ausgaben über Elopage erhälst du im PDF-Format und kannst sie bei Bedarf auch ausdrucken. Die Bücher über Amazon sind nicht druckfähig.
      Wir wünschen viel Erfolg mit dem AIP und eine gute Gesundheit 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.