Wie du ein leckeres und AIP-freundliches Müsli herstellst.

AIP Müsli
So sieht unser verzehrfertiges AIP-Müsli aus. Für uns geht es schon als Süßigkeit durch.

Wie du ein leckeres und AIP-freundliches Müsli herstellst.

Müsli, für viele ist es der Inbegriff eines schnellen und gesunden Frühstücks. Doch die qualitativen Unterschiede der Produkte im Handel sind groß. Nicht selten finden sich enorme Mengen Zucker darin.

Aus diesem Grund haben wir uns vor vielen Jahren gegen Müsli aus dem Supermarkt entschieden. Statt dessen mischten wir lieber Hafer- oder Dinkelflocken mit Gewürzen und Früchten selbst. Einige Jahre lang war dann ein morgendliches Porridge fester Bestandteil unserer Ernährung.

Doch mit der späteren Entscheidung ganz auf Getreide zu verzichten war Müsli gar nicht mehr in unserem Haushalt zu finden. Dieser Schritt fällt sicherlich nicht jedem leicht.

Gerade für Neulinge im Autoimmunprotokoll (AIP) ist ein Angebot geeigneter Ersatzprodukte nicht nur hilfreich sondern auch sehr willkommen. Radikale Änderungen der Ernährungsgewohnheiten sind eher etwas für Disziplinierte. Wer da Schwierigkeiten hat sucht einfache Alternativen.

Eine gesunde und AIP-freundliche Alternative liefern wir hier mit unserem AIP-Müsli.

Auch im AIP verzichtet man auf Getreide. Doch das stetige Experimentieren mit AIP-freundlichen Nahrungsmitteln hat uns schnell auf die Idee kommen lassen, mit Kokosnuss etwas Ähnliches wie Müsli zu kreieren. Der Duft und Geschmack von gerösteter Kokosnuss erinnerte uns von Anfang an stark an Zuckerbäckerei und irgendwie an Müsli.

Perfekt wurde für uns alles mit der Entdeckung von Erdmandeln. Diese auch als Tigernuss oder Chufas bekannten ölhaltigen Knollen haben einen nussigen Geschmack. Er erinnert an Haselnüsse oder Mandeln.

Erdmandeln haben einen Fettanteil von etwa 25 Prozent. Außerdem schmecken sie leicht süßlich und wirken aufgrund des hohen Ballaststoffanteils sehr sättigend. Erdmandeln sind gluten- und laktosefrei und eignen sich für Diabetiker sowie für alle Nussallergiker. Alles gute Eigenschaften.

AIP-Müsli getreidefrei glutenfrei zuckerfrei AIP-freundlich Paleo-freundlich
Unser AIP-Müsli: Getreidefrei, Glutenfrei, Zuckerfrei und Paleo-AIP-freundlich
Grundzutaten für AIP Müsli
Das sind die Grundzutaten für unser AIP-freundliches Müsli aus: Erdmandelflocken, Kokos Chips, Kokosöl.
Mit diesen gesunden Extras wird unser AIP-Müsli noch wertvoller: Gelatine, Kurkuma, Ingwer und Maulbeeren.
Mit diesen gesunden Extras wird unser AIP-Müsli noch wertvoller: Gelatine, Kurkuma, Ingwer und Maulbeeren.

Doch rohe Kokos Chips und Erdmandel-Flocken machen für uns noch kein Müsli. Interessant wird das Ganze zum Einen durch das Anrösten. Der Duft, der dabei durch die Wohnung strömt, lässt einem schon das Wasser im Munde zusammenlaufen. Beim Auskühlen des Backbleches ist die Versuchung doch sehr groß, immer wieder mal zu naschen. Doch Achtung! Ganz schnell bleibt da kein Müsli zum Abfüllen mehr übrig. 😀

Alle Zutaten für unser AIP-Müsli werden auf einem Backblech vermengt und im Backofen geröstet.
Alle Zutaten für unser AIP-Müsli werden auf einem Backblech vermengt und im Backofen geröstet.

Zum Anderen haben wir überlegt, welche gesundheitsfördernden Zutaten wir noch hinzufügen können, ohne den Geschmack zu beeinträchtigen. Nach einigen Versuchen haben wir uns für Gelatine sowie die natürlichen Entzündungshemmer Kurkuma und Ingwer entschieden.

Das süße I-Tüpfelchen haben wir dann schließlich mit Maulbeeren gesetzt. Wir finden diese Mischung unbeschreiblich lecker! Man kann unser AIP-Müsli einfach nur so naschen. Sehr gut harmoniert es aber auch mit Früchten und Kokosjoghurt.

Die Zubereitung ist kinderleicht und schnell gemacht. Lass es dir schmecken!

Rezept für AIP-freundliches Müsli

AIPPaleoGlutenfrei*

Zubereitungszeit

20 Minuten

Zutaten

Optional außerdem

TIPP: Weitere AIP-freundliche Nahrungsmittel und vieles mehr findest Du in unserem AIP-Shop.

Und so wird es gemacht

1. Heize den Ofen auf 175°C vor.

2. Vermische die Kokos Chips, Erdmandelflocken und das Kokosöl in einer Schüssel.

3. Für eine höhere Nährstoffdichte füge noch Gelatine, Kurkuma und Ingwer hinzu. Vermenge alles gut.

4. Verteile die Masse auf einem Backblech und röste sie 8 – 10 Minuten im vorgeheizten Ofen. Überprüfe regelmäßig den Bräunungsgrad!

5. Wende das Müsli und röste die Masse für weitere 5 – 7 Minuten im Backofen.

6. Lasse alles gut abkühlen und nasche nicht zuviel! 😉

7. Anschließend gib die Maulbeeren hinzu und vermenge ein letztes Mal.

8. Dein selbst gemachtes AIP-Müsli ist nun fertig. Es hält sich z.B. in einem Glasbehältnis für ca. 2 Wochen.

Und jetzt Guten Appetit! 🙂 😀 🙂

Hast du noch andere Ideen für ein AIP-freundliches Müsli? Dann schreibe uns einen Kommentar! Gerne würden wir auch erfahren, wie dir unser Rezept gefallen hat.

* Dieses Rezept enthält Amazon-Partner-Links. Wenn du über einen Partnerlink einkaufst, zahlt Amazon uns eine kleine Provision. Du bezahlst in diesem Fall selbstverständlich NICHT mehr – du unterstützt uns dadurch aber bei unserer Arbeit an diesem Blog. Lieben Dank für deine Wertschätzung!
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Gesamtbewertung