Winterliche Buddha Bowl (AIP∗Paleo∗Glutenfrei)

Einfach, schnell und prall gefüllt: Unsere Buddha Bowl für kalte Tage (AIPPaleoGlutenfrei)

Ein gutes Essen erwärmt Magen und Gemüt gleichermaßen. Gerade wenn es draußen ungemütlich und kalt ist, dann haben wir ein starkes Verlangen nach Essen. Unser Körper braucht dann aber nicht nur schiere Energie, sondern auch jede Menge Nährstoffe. Da kommt das Konzept der Buddha Bowl genau richtig.

Vielerorts sind diese kunterbunt und prall gefüllten Schalen gerade gastronomisch schwer im Trend. Sie sind schnell zusammengestellt und enthalten viele verschiedene, nährstoffreiche und zugleich leckere Komponenten. Das klingt doch wie geschaffen für die Ernährung im Autoimmunprotokoll.

Zen-Buddhismus trifft Autoimmunprotokoll (AIP)

Buddha Bowls haben ihren Ursprung im chinesischen Zen-Buddhismus. Die Mönche dieser Glaubensrichtung besitzen ein Päckchen mit ineinander stapelbarem Essgeschirr. Die größte ihrer Schalen soll dabei sowohl den Kopf als auch die Weisheit Buddhas symbolisieren.

Die Mahlzeit eines Zen-Mönchs hat meditativen Charakter und ist stark ritualisiert. Auf diese Weise soll jede Mahlzeit bewußt, mit Achtsamkeit und Dankbarkeit verzehrt werden.

Unsere Mahlzeiten würden wir nicht meditativ nennen. Aber das Ritual des gemeinsamen Essen zelebrieren wir in unserer Familie auch sehr stark. Ist man erst einmal eine Weile im AIP, dann greift man auch nicht gedankenverloren nach etwas Essbarem. Viele Mahlzeiten sind gut durchdacht: Etwas Grünes, etwas Farbiges, natürlich ausreichend Protein, etwas Fermentiertes etc. Mit dem Wissen, dass Nahrung Medizin ist, kommt auch die Achtsamkeit und Dankbarkeit hinzu. 🙂

Tolle Mahlzeiten aus den letzten Beständen deines Kühlschranks

Für die Kreation von Buddha Bowls gibt es keine Regeln. Selbst aus den letzten Beständen im Kühlschrank kann man noch die tollsten Mahlzeiten zaubern. Dennoch haben wir uns natürlich so einige Gedanken für unsere Winterbowl gemacht: Saisonal sollte sie sein, zum großen Teil aus regionaler Herkunft, mit wenigen Zutaten und schnell in der Vorbereitung.

Wir wollten grünes Blattgemüse, schwefelhaltiges Gemüse und farbintensives Gemüse dabei haben, außerdem Kräuter, Pilze, eine Proteinquelle und ein gutes Öl. Das Ergebnis strotzt vor lauter Gemüse, ist sehr nährstoffreich und damit eine richtig leckere AIP-Mahlzeit. Damit kommst auch du glücklich und satt durch ungemütlich kalte Tage.

Lass es dir schmecken! 🙂


Rezept für eine winterliche AIP Buddha Bowl (Paleo - Autoimmunprotokoll AIP, Paleo, Glutenfrei, Eifrei, Milchfrei.
Unsere winterliche AIP Buddha Bowl liefert gleich mehrere Portionen Gemüse, viele Nährstoffe und ausreichend Protein.

Wir schätzen deine Meinung! Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann hinterlasse gerne einen Kommentar am Ende dieser Seite. Vielen herzlichen Dank dafür.


Winterliche Buddha Bowl (AIP∗Paleo∗Glutenfrei)*

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 30 Minuten

Kategorie: Hauptmahlzeit

Cuisine: Buddha Bowl

Menge: 2 Personen

Rezept für eine winterliche Buddha Bowl (Paleo - Autoimmunprotokoll AIP, Paleo, Glutenfrei, Eifrei, Milchfrei.

Unsere Winter Buddha Bowl strotzt vor lauter Gemüse, ist sehr nährstoffreich und damit eine richtig leckere AIP-Mahlzeit. Sie enthält grünes Blattgemüse, schwefelhaltiges Gemüse, farbintensives Gemüse, außerdem Kräuter, Pilze, eine Proteinquelle und ein gutes Öl.

Zutaten

    Zutaten
  • 6 Köpfchen Rosenkohl
  • ca. 600 g Rotkohl
  • ca. 200 g Grünkohlblätter
  • 6 Shitake Pilze
  • 1 Bund Petersilie
  • 50 g Feldsalat
  • 100 g Rächerlachs (Wir lieben Sockeye!)
  • 1 kleine Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz
    TIPP: Weitere AIP-freundliche Nahrungsmittel und vieles mehr findest Du in unserem AIP-Shop.

Zubereitung

    Vorbereitung
  1. Heize den Ofen auf 210 °C (Ober-/Unterhitze) vor.
  2. Wasche den Rosenkohl. Entferne bei Bedarf welke Blättchen und halbiere dann die Köpfchen.
  3. Wasche den Rotkohl. Entferne den Strunk. Schneide den Kohl in Streifen.
  4. Wasche den Grünkohl und schneide ihn in mundgerechte Stücke.
  5. Putze die Pilze.
  6. Wasche die Petersilie und den Salat.
    Zubereitung
  1. Verteile den Rosenkohl und den Rotkohl gleichmäßig auf deinem Backblech.
  2. Backe auf mittlerer Schiene für 10 Minuten.
  3. Wende die Zutaten auf dem Blech. Gib den Grünkohl und die Pilze dazu.
  4. Backe für weitere 10 Minuten. Achte dabei auf den Bräunungsprozess! Der Grünkohl kann schnell verbrennen.
    Anrichten und Servieren
  1. Arrangiere die Petersilie und den Feldsalat auf dem Boden deiner Bowls.
  2. Gib dann erst das fertig gegarte Ofengemüse dazu und anschließend den Lachs.
  3. Schmecke mit Salz, Zitronensaft und Olivenöl ab.
    Wir wünschen dir einen guten Appetit und eine gute Gesundheit! Sabrina & René

Hinweis:

* Dieses Rezept enthält Amazon-Partner-Links. Wenn du über einen Partnerlink einkaufst, zahlt Amazon uns eine kleine Provision. Du bezahlst in diesem Fall selbstverständlich NICHT mehr – du unterstützt uns dadurch aber bei unserer Arbeit an diesem Blog. Lieben Dank für deine Wertschätzung!

https://hashimoto-co.de/buddha-bowl-aip%e2%88%97paleo%e2%88%97glutenfrei

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Gesamtbewertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.